Artikel 2017

Artikel und Berichte rund um die AfD Rathausfraktion Wiesbaden im Jahr 2017. Sortiert nach Datum.

 

 

26.05.2017

Sensor Wiesbaden

Substanz: Fehlanzeige! Seit fast einem Jahr sitzt die AfD im Stadtparlament. Was sie da macht? Herzlich wenig

Die gute Nachricht: Rechtsextreme Äußerungen von Wiesbadener AfD-Politikern sind bislang keine bekannt geworden. Und wenn doch entsprechende Äußerungen an die Öffentlichkeit gelangten, zog die AfD schnell Konsequenzen: Vom angestellten politischen Referenten Klaus-Peter Kaschke trennte man sich, gegen Parteimitglied Aleksej B. wurde ein Parteiausschlussverfahren eingeleitet. weiterlesen…

 

20.05.2017

Wiesbadener Kurier

Die Wochenschau: SPD und Grünen fehlt der Mumm

WIESBADEN – Da hätten SPD und Grüne mal die Gelegenheit nutzen können, dass sie mit der CDU nur eine Kooperation eingegangen sind und keine Koalition. Doch dann fehlte der Mumm. Auf den Integrationsantrag der CDU hauten Sozialdemokraten und Grüne mächtig drauf. Um ihm am Ende zumindest in Teilen doch zuzustimmen. Ja, SPD und Grüne hatten dazu sogar einen eigenen Antrag formuliert, der genauso unnötig war wie das Produkt der Unionsfraktion. weiterlesen…

 

19.05.2017

Deutschlandfunk Kultur (Artikel und Audio Podcast)

AfD und Judentum – „Ein einseitig instrumentelles Verhältnis zum Antisemitismus“

Wie steht die AfD zum Judentum? Von einer entschiedenen Gegnerschaft zum Antisemitismus bis hin zu demonstrativen Solidaritätsbekundungen mit Israel ist einiges vorhanden. In den jüdischen Gemeinden herrscht jedoch Unbehagen angesichts der nationalistischen Sprüche eines Björn Höcke. weiterlesen…

 

19.05.2017

Merkurist

Vorwürfe: Gerich diskutiert mit AfD über Demokratieverständnis

Weil der Oberbürgermeister nach der Absage der AfD vom Ratskeller Stellung bezog, hatte die AfD-Fraktion sein Verständnis von Demokratie in Frage gestellt. In der Stadtverordnetenversammlung hat Gerich sich nun dazu geäußert. weiterlesen…

 

19.05.2017

Wiesbadener Tagblatt

Grundwerte: Wiesbadener Stadtverordneten diskutieren über Integration und Leitkultur

WIESBADEN – Kurz vor Mitternacht ging’s im Stadtparlament noch einmal hoch her. Die CDU hatte unter der Überschrift „Grundwerte des Zusammenlebens in Wiesbaden“ einen Antrag eingebracht, der sich mit Zuwanderung und Integration beschäftigte. Die Union bezog sich dabei auf das Abstimmungsverhalten hier lebender Türken beim Verfassungsreferendum und die Thesen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière zur Leitkultur. weiterlesen…

 

19.05.2017

AKK Zeitung

Oberbürgermeister Sven Gerich mißachtet Stadtparlament

In der Fragestunde der Stadtverordnetenversammlung mißachtete Oberbürgermeister Sven Gerich das Stadtparlament gleich zweimal. weiterlesen…

 

18.05.2017

Wiesbadener Kurier

Im Wortlaut: Wiesbadener OB Gerich beantwortet AfD-Anfrage bezüglich seines Demokratieverständnisses

WIESBADEN – Ein Beitrag dieser Zeitung war Thema in der Fragestunde der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag. Im Zusammenhang mit einer geplanten AfD-Veranstaltung im Ratskeller war der Oberbürgermeister Sven Gerich zitiert worden: „Persönlich bin ich froh, dass der Andechser die Veranstaltung in seinen Räumen abgesagt hat. Als Oberbürgermeister weise ich darauf hin, dass es einer nicht verbotenen Partei möglich ist, Räumlichkeiten anzumieten und dass der Vermieter selbst zu entscheiden hat.“ weiterlesen…

 

10.05.2017

AKK Zeitung

Entscheidung über AfD-Antrag zur Live-Übertragung der Stadtverordnetenversammlung erneut verschoben

Die Entscheidung über den AfD-Antrag zur LiveÜbertragung und eines Zusammenschnitts der Stadtverordnetenversammlung im Internet wurde in der Sitzung des Ausschußes für Bürgerbeteiligung und Netzpolitik erneut verschoben. weiterlesen…

 

04.05.2017

Merkurist

Kann dieser Aufsteller für bessere Luft sorgen?

Mit sogenannten „City Trees“ will die AfD-Rathausfraktion die Wiesbadener Luft verbessern. Doch was steckt hinter diesen Bäumen – und warum hat der Umweltausschuss den Vorschlag auf die lange Bank geschoben? weiterlesen…

 

24.04.2017

Frankfurter Rundschau

Weitere Schule sagt ab

Nach Schulen in Frankfurt und Limburg sagt nun auch die Freie Waldorfschule Wiesbaden eine Diskussion mit der AfD-Jugend ab. weiterlesen…

 

24.04.2017

AKK Zeitung

Diskussion mit Junge Alternative verweigert – Angst ?

Mit ihrer Forderung nach Absage der Diskussionsrunde des Jugendforums am Donnerstag in Wiesbaden zeigen Jusos, Grüne
Jugend und Linksjugend in Hessen einen deutlichen Mangel an Demokratieverständnis. weiterlesen…

 

22.04.2017

TAZ

Viel Geld für nichts?

Viel Geld für nichts? In Wiesbaden diskutierten die Bundestagskandidaten über die Zukunft der Region und stellten ihre Ziele vor. weiterlesen…

 

20.04.2017

Wiesbadener Tagblatt

Bündnis Energiewende lädt die Wiesbadener Kandidaten für den Bundestag in Berlin ein

WIESBADEN – Klimapolitik, Bildung und Finanzen. Das sind die drei Themen, die im Fokus stehen bei der Podiumsdiskussion des Bündnis Energiewende, einem Zusammenschluss von zwölf Initiativen und Vereinen in Wiesbaden und dem Taunus. Acht Wiesbadener Kandidaten für den Bundestag sind eingeladen. Sieben sind gekommen, um sich im Landesmuseum den Fragen von Dirk Vielmeyer sowie der 80 Gäste zu stellen. weiterlesen…

 

20.04.2017

AKK Zeitung

AfD fassungslos…

“Wir stehen dem ganzen Treiben zunehmend fassungslos gegenüber“ Anmerkungen der Wiesbadener AfD zur Versammlungsfreiheit, dem Demokratieverständnis einiger Mitbürger, der Bedrohung von Gastwirten und der Bedeutung des 20. April. weiterlesen…

 

20.04.2017

Frankfurter Rundschau

AfD in Ratskeller unerwünscht

Ausgerechnet für den heutigen Donnerstag, 20. April, am Geburtstag Adolf Hitlers, hatte der Wiesbadener Kreisverband der AfD zu einem Themenabend eingeladen. Im „Andechser“ im Ratskeller am Schloßplatz sollte Sebastian Münzenmaier, der rheinland-pfälzische Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, über die „AfD im Schicksalsjahr 2017“ sprechen. Doch nach heftigen Auseinandersetzungen über die Plattform Facebook stornierte Restaurantleiter Bechir Nefzi gestern die Reservierung. weiterlesen…

 

19.04.2017

Wiesbadener Kurier

Ratskeller in Wiesbaden storniert AfD-Reservierung – „Demo für alle“-Symposium im Kurhaus geplant

WIESBADEN – Ums Haar hätten der Stadt gleich zwei unruhige Tage bevor gestanden. Rechte Gruppierungen planen beziehungsweise planten Veranstaltungen in Wiesbaden. Über Gegenaktionen wurde schon laut nachgedacht. Zumindest ein Termin ist indes geplatzt. weiterlesen…

 

19.04.2017

Hit Radio FFH

Nach Drohungen: Ratskeller sagt AfD-Veranstaltung ab

Angestellte des Wiesbadener Restaurants „Ratskeller“ haben nach Angaben der AfD „massive Drohungen per Telefon und E-Mail“ erhalten, wegen einer für Donnerstagabend geplanten AfD-Veranstaltung. Daraufhin habe sich das Management des „Ratskeller“ entschlossen, die Veranstaltung abzusagen, teilt die AfD mit. Die Partei akzeptiere das. weiterlesen…

 

19.04.2017

AKK Zeitung

AfD Themenabend nach massiven Drohungen abgesagt – Demokratie läuft aus dem Ruder…

AfD Wiesbaden akzeptiert Absage des Restaurants anstandslos. Angestellte des Restaurants „Ratskeller“ erhalten nach eigenen Angaben seit Dienstag Abend „massive Drohungen per Telefon und E-Mail“, falls die AfD-Veranstaltung am Donnerstagabend wie geplant durchgeführt wird. weiterlesen…

19.04.2017

Sensor Wiesbaden

AfD muss draußen bleiben – Ratskeller storniert geplante Veranstaltung

Die AfD Wiesbaden ist auch im Ratskeller nicht erwünscht. Eine für diesen Donnerstag, 20. April, geplante Veranstaltung der Partei wurde heute seitens der Restaurantleitung als Reaktion auf die gestrige sensor-Berichterstattung storniert. weiterlesen…

 

18.04.2017

Sensor Wiesbaden

UPDATE: ABGESAGT! AfD tischt am 20. April im Wiesbadener Ratskeller auf – “Themenabend” mit Rheinland-Pfalz-Spitzenkandidat

Kürzlich hatte die AfD Wiesbaden per Pressemitteilung verkündet, dass ihre “Themenabende” genannten monatlichen Veranstaltungen “grundsätzlich nicht mehr bei Wiesbadener Gastwirten durchgeführt werden, um diese nicht zu gefährden.” weiterlesen…

 

01.04.2017

Wiesbadener Tagblatt

Wiesbaden-Kolumne „Meine Wochenschau“: Die Krokodilstränen der Rattenfänger

… bei der AfD war die Aufbruchstimmung verflogen. Trickreich wie einst der berühmte Rattenfänger versuchen sie, neue Anhänger hinter sich zu scharen. weiterlesen…

 

31.3.2017

Frankfurter Rundschau

Live aus dem Rathaus

Die Wiesbadener Stadtverordneten wollen prüfen lassen, ob ihre Sitzungen im Rathaus künftig im Internet übertragen werden können. weiterlesen…

 

31.3.2017

Wiesbadenaktuell

Stadtverordnete stimmen gegen Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung

Sieben der acht Fraktionen stimmten in der letzten Stadtverordnetenversammlung für den Beschluss zur Ablehnung von Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung. Die Antifa?Aufrufe zu Gewalt und Straftaten gegen AfD waren der Anlass für dieses Positionspapier. Linke & Piraten beteiligen sich nicht an der Bestätigung. weiterlesen…

 

31.3.2017

Frankfurter Rundschau

Erklärung gegen Gewalt

Nach Angriffen auf die AfD erinnern die Stadtverordneten an ein gemeinsames Bekenntnis. Linke und Piraten wehren sich gegen die gemeinsame Erklärung. weiterlesen…

 

29.3.2017

Focus

Jugendparlament für Liveübertragungen

Das Wiesbadener Jugendparlament hat sich auf seiner jüngsten Sitzung am 28. März dafür ausgesprochen, einen Antrag der AfD-Fraktion im Rathaus zu unterstützen, der Liveübertragungen der Stadtverordnetenversammlung fordert. weiterlesen…

 

29.3.2017

Wiesbadenaktuell

Wiesbadener Jugendparlament für Liveübertragungen

Reinklicke und via Internet die Stadtverordnetenversammlung live mitverfolgen. Das wünscht sich das Jugendparlament. So kann jeder, wenn es möchte, bei den Entscheidungsprozessen dabei sein. weiterlesen…

 

28.3.2017

Frankfurter Rundschau

Eier gegen die AfD

Auf ein Restaurant in Wiesbaden, in dem eine AfD-Veranstaltung stattfand, fliegen mit Farbe befüllte Eier. Antifa-Aktivisten bekennen sich zu der Tat. weiterlesen…

 

27.3.2017

Wiesbadener Kurier

Farbschmiererei an Gaststätte in Wiesbaden – AfD verzichtet auf monatliche Themenabende

WIESBADEN – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verursachten unbekannte Täter Farbschmierereien an der Fassade einer Gaststätte in der Steckelburgstraße. Neben den Farbanhaftungen konnten auch Reste von Eierschalen festgestellt werden. weiterlesen…

 

27.3.2017

AKK Zeitung

Erneute Angriffe auf Wiesbadener AfD

Erneuter Farbbeutelanschlag auf Wiesbadener Restaurant. – AfD bietet den Tätern Gespräche an und zieht Konsequenzen aus der Straftat. weiterlesen…

 

2.3.2017

Hessenschau

Ein Jahr nach den Kommunalwahlen – Auffällig wird die AfD nach wie vor außerhalb der Parlamente

Mit knapp zwölf Prozent trumpfte die AfD bei den hessischen Kommunalwahlen 2016 groß auf. Ein Jahr später zeigt sich: Die damit verbundenen Befürchtungen sind nicht eingetreten. weiterlesen…

 

23.2.2017

AKK Zeitung

Ehrenamtlicher Stadtrat Michael Goebel ist Bundestagsdirektkandidat der AfD Wiesbaden

Michael Goebel lebt und arbeitet seit 1982 als Bundesbeamter in Wiesbaden. Er war lange Gewerkschaftler. Seine Themen sind „Innere Sicherheit“ und Einigkeit in Europa. weiterlesen…

 

22.2.2017

Frankfurter Rundschau

Ärztekammer prüft Vorwürfe gegen Arzt

Ein Wiesbadener Mediziner ruft in sozialen Netzwerken zur Gründung eines Wehrsportclubs auf. Jetzt untersucht nicht nur die Staatsanwaltschaft den Fall. weiterlesen…

 

21.2.2017

Frankfurter Rundschau

AfD-Mitglied will Wehrsportclub gründen

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 54-jährigen Arzt wegen Volksverhetzung. Die AfD strebt Ausschlussverfahren an. weiterlesen…

 

20.2.2017

Merkurist

Wiesbadener AfD-Mitglied will mit Waffen gegen Migranten vorgehen

Recherchen des hr-Magazins „Defacto“ deckten auf, dass ein Mitglied des AfD-Kreisverbands in sozialen Netzwerken offen zu Gewalt an Flüchtlingen aufruft und plant, eine sogenannte Wehrsportgruppe zu gründen. Nun will die Partei den Mann loswerden. weiterlesen…

 

20.2.2017

Neues Deutschland

Die AfD und ihre militanten Nazis: der Fall Aleksej B.

Wieder fällt ein Mitglied der Rechtsaußen-Partei negativ auf / Hessisches Parteimitglied ruft zu Mord und zur Bildung von Wehrsportgruppen auf. weiterlesen…

 

19.2.2017

Hessenschau (Artikel mit zwei Videos)

Wiesbadener AfD-Mitglied will Wehrsportgruppe gründen

Ein Wiesbadender AfD-Mitglied ruft in den sozialen Medien dazu auf, eine Wehrsportgruppe zu gründen: Aus Angst vor einem bevorstehenden Bürgerkrieg und zum Schutz vor gewalttätigen Migranten. Der AfD-Kreisverband will den Mann nun los werden. weiterlesen…

 

19.2.2017

Allgemeine Zeitung

Arzt und AfD-Mitglied aus Wiesbaden hetzt im Internet und wirbt für Wehrsportgruppe

WIESBADEN – Etwa Anfang Februar hat Aleksej B., Mitglied der AfD, damit begonnen, über die sozialen Netzwerke zur Beteiligung an einer Wehrsportgruppe aufzurufen. Aktive Soldaten, Offiziere und körperlich fitte Männer sollten sich bei ihm melden. weiterlesen…

 

17.2.2017

Merkurist

Drohgraffitis vor AfD-Wohnungen

Nachdem AfD-Politiker im vergangenen Jahr bereits Opfer von Graffitis wurden, haben Unbekannte am Dienstag erneut vor Privatwohnungen von Parteimitgliedern gesprüht. Die AfD vermutet dahinter Protest gegen eine Parteiveranstaltung. weiterlesen…

 

16.2.2017

Wiesbaden: CDU fordert Erneuerung der Videoüberwachung am Bahnhofsvorplatz

WIESBADEN – Aufgeregt beantragte der Fraktionsvorsitzende Eckhard Müller, den Ältestenausschuss einzuberufen. Dass drei Punkte des AfD-Antrags zur Sicherheitsdebatte von der Mehrheit der Wiesbadener Stadtverordnetenversammlung als „durch Aussprache erledigt“ betrachtet wurden, brachte die Parlamentsneulinge auf die Palme. Noch viel mehr, dass Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel (SPD) ihnen aus der Geschäftsordnung vorlas, dass auch das Zusammentreten des Ältestenausschusses von einer Mehrheit beschlossen werden müsse. weiterlesen…

 

16.2.2017

Frankfurter Rundschau

Graffiti gegen AfD-Politiker

Unbekannte spühen in Wiesbaden Parolen nahe mehrerer Häuser von AfD-Politikern. Die Polizei ermittelt. weiterlesen…

 

15.2.2017

Hit Radio FFH

Wiesbaden: Erneuter Graffiti-Angriff gegen AfD-Politiker

AfD-Politiker in Wiesbaden sind ein weiteres Mal Opfer von Drohgraffitis geworden. Vor den Wohnungen prominenter AfD-Mitglieder, darunter auch Kreissprecher Dr. Eckhard Müller, sprühten bisher Unbekannte die Parolen „Make racists afraid again“. Die Polizei sei bereits in Kenntnis gesetzt und habe die Ermittlungen aufgenommen, so der Kreisverband Wiesbaden. Von den Tätern fehle bisher jedoch jede Spur. weiterlesen…

 

15.2.2017

AKK-Zeitung

AfD Wiesbaden reagiert auf Drohgraffitis mit Entschlossenheit

Drohgraffitis vor Wohnungen von Wiesbadener AfD-Mitgliedern zwei Tage nach Ankündigung einer großen Veranstaltung mit Guido Reil. weiterlesen…

 

11.2.2017

Wiesbadenaktuell

Farbschmierereien mit politisch motivierten Hintergrund in Wiesbaden

Übernacht haben Unbekannte Täter an zahlreichen Gebäuden in mehreren Orten in der Region unter anderem auch in Wiesbaden eine Farbschmiererei aufgebracht. Ziel war eine Asylbewerberunterkunft und Wohnhäuser von AfD Funktionsträgern. Alle Kritzeleien haben einen politisch motivierten Hintergrund. weiterlesen…

 

7.2.2017

Merkurist

Schwimmbäder halten Windeln bereit

Nach dem Fäkal-Skandal im Thermalbad Aukammtal verkauft die Mattiaqua nun Schwimmwindeln in allen Wiesbadener Bädern. Mit großer Nachfrage rechnet Betriebsleiter Thomas Baum aber nicht. weiterlesen…

 

3.2.2017

AKK-Zeitung

Schwimmwindeln in allen Wiesbadener Bädern

In der Sitzung des Ausschusses für Freizeit und Sport kündigte der Betriebsleiter der Bädergesellschaft mattiaqua, Thomas Baum an, daß ab Februar in allen Wiesbadener Bädern Schwimmwindeln für Babys verkauft werden. weiterlesen

 

2.2.2017

Wiesbadener Kurier

Einzelfall oder Hygieneproblem? Sportausschuss diskutiert über Fäkalienfall im Thermalbad

WIESBADEN – Ein „Einzelfall“, der in der Presse „reißerisch aufgemacht“ wurde, wie der sportpolitische Sprecher der SPD-Rathausfraktion Michael David meinte, oder nicht doch ein weitergehendes Problem von Sauberkeit und Hygiene, das dringend auf die Agenda der Bäder-Betriebskommission gehört? weiterlesen…

 

31.1.2017

Wiesbadener Kurier

Wie stehen die Parteien zur City-Bahn? Wiesbadener Parlament entscheidet über Planung

WIESBADEN – Der Dienstag, 31. Januar, und der Donnerstag, 9. Februar, könnten zwei der wichtigsten Tage für das Projekt City-Bahn in Wiesbaden werden. Zunächst stellt Eswe Verkehr das Projekt im Beteiligungsausschuss vor, anschließend entscheidet das Stadtparlament. weiterlesen…

 

24.1.2017

Wiesbadener Kurier

Der „Trump-Effekt“ mobilisiert: Steigende Mitgliederzahlen bei Wiesbadener Parteien

WIESBADEN – Donald Trump mobilisiert. Nicht nur in den USA, wo am Wochenende Hunderttausende in verschiedenen Städten gegen den ungeliebten neuen Präsidenten demonstrierten. Auch hierzulande ist ein „Trump-Effekt“ unübersehbar: Die Parteien verzeichnen querbeet wieder vermehrt Neueintritte. weiterlesen…

 

17.1.2017

Wiesbadener Kurier

„Die NPD zivilgesellschaftlich bekämpfen“: Reaktionen aus Wiesbadener Parteien zum Urteil

WIESBADEN – Die Richter am Verfassungsgericht in Karlsruhe haben geurteilt: Da sie durch die NPD „keine ernsthafte Gefährdung der Demokratie“ zu erkennen vermögen, wird die rechtsextreme Partei nicht verboten. Das Urteil wird, das ergab eine Umfrage dieser Zeitung bei den Parteien in Hessens Landeshauptstadt, selbstverständlich respektiert. Auch wenn ein NPD-Verbot mancher Partei sehr viel mehr zugesagt hätte, und Überraschung darüber geäußert wurde, dass eben dieses Verbot der NPD nicht ausgesprochen wurde. weiterlesen…

 

8.1.2017

Wiesbadenaktuell

Fäkalien im Thermalbad lösen heftigen Parteienstreit aus

Eine Besucherin des Wiesbadener Thermalbades hatte im großen Becken eine Begegnung der extrem unangenehmen Art. Beim durchtauchen des Wassers mit optischer Schwimmbrille, sah sie verdächtige braune Objekte im Wasser treiben, die bei weiterer Beobachtung auf den Boden sanken. Mehrere Zeitungen berichteten in der ersten Woche darüber, ohne den genauen Zeitpunkt des Vorfalls zu nennen. Die schriftliche Reaktion der AfD mit einem Rundumschlag gegen die Hygieneverhältnisse in Wiesbadener Schwimmbädern haben im Nachgang eine heftige Diskussion zwischen Oberbürgermeister Gerich, der SPD und der AfD ausgelöst. weiterlesen…

 

7.1.2017

AKK-Zeitung

Das Wasser wird nicht sauberer, wenn man die AfD kritisiert

Anstatt die Mißstände in Wiesbadener Schwimmbädern ernst zu nehmen, kritisiert Oberbürgermeister Sven Gerich lieber die AfD und macht Witze. weiterlesen…

 

7.1.2017

AKK-Zeitung

Oberbürgermeister kann Kritik in keiner Weise nachvollziehen

„Ich kann diese völlig unberechtigte Kritik an den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in keiner Weise nachvollziehen“, erklärt Oberbürgermeister Sven Gerich, nachdem seitens eines Kommunalpolitikers erklärt wurde, die Bademeister in den städtischen Bädern würden ihre Arbeit lediglich „nachlässig“ verrichten. weiterlesen…

 

7.1.2017

Merkurist

Fäkal-Skandal: Was ein Scheiß

Was da im Thermalbad Aukammtal herausgekommen ist, beschäftigt inzwischen auch das Rathaus. Vielleicht wäre es an der Zeit, dass die Politik bei diesem Thema ein bisschen weniger auf die Kacke haut, findet Merkurist-Autor Dominik Brück. weiterlesen…

 

6.1.2017

Wiesbadenaktuell

AfD lehnt zusätzliche Dezernentenstelle für Wiesbaden ab

Aufgrund einer Indiskretion wurde bekannt, dass die CDU bei den Kooperationsverhandlungen mit SPD und Grünen, um eine zusätzliche Dezernentenstelle schachert. Sie plant damit die Übergangszeit bis zum Ausscheiden von Detlev Bendel zu überbrücken. Nicht nur die SPD hat mit diesem Vorschlag Probleme, auch die AfD drück ihre deutliche Ablehnung aus. weiterlesen…

 

6.1.2017

AKK-Zeitung

Führt die „Kenia“-Koalition zu einer zusätzlichen Dezernentenstelle? (2+2+1) + (2+3+1) = (3+3+1)?

„Die entstehende sogenannte „Kenia“-Koalition im Wiesbadener Rathaus treibt es aktuell sehr bunt“, bewertet der Fraktionsvorsitzende der AfD-Rathausfraktion, Dr. Eckhard Müller, die neuerliche Diskussion um die Vergabe von hochbezahlten Dezernentenstellen in der Landeshauptstadt. weiterlesen…

 

6.1.2017

Wiesbadener Kurier

Wiesbaden: OB Gerich nimmt Mattiaqua-Mitarbeiter nach Ekel-Alarm im Thermalbad Aukammtal in Schutz

WIESBADEN – Der Fäkalien-Vorfall im Wiesbadener Thermalbad schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem die AfD-Rathausfraktion eine nachlässige Mitarbeiterführung bei Mattiaqua ausgemacht hat, meldet sich jetzt Oberbürgermeister Sven Gerich zu Wort. „Ich kann diese völlig unberechtigte Kritik an den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in keiner Weise nachvollziehen“, erklärt Gerich. weiterlesen…

 

6.1.2017

Merkurist

Schwimmbad-Vorfall wird zum Politikum

Ein Malheur im Schwimmbecken löste einen Ekel-Skandal in Wiesbaden aus. Die AfD sieht die Mitarbeiter der Mattiaqua als verantwortlich für die Fäkalien im Wasser. Oberbürgermeister Sven Gerich hingegen nimmt die Bäder-Teams in Schutz. weiterlesen…

 

6.1.2017

Focus

Oberbürgermeister Gerich: mattiaqua-Mitarbeiter leisten hervorragende Arbeit

„Ich kann diese völlig unberechtigte Kritik an den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in keiner Weise nachvollziehen“, erklärt Oberbürgermeister Sven Gerich, nachdem seitens eines Kommunalpolitikers erklärt wurde, die Bademeister in den städtischen Bädern würden ihre Arbeit lediglich „nachlässig“ verrichten. weiterlesen…

 

6.1.2017

Wiesbadener Kurier

Fäkalien im Thermalbad in Wiesbaden: „Nachlässige“ Bademeister und „Windelpflicht ab 75“?

WIESBADEN – Wegen des Fäkalien-Vorfalls im Wiesbadener Thermalbad, der auch auf der Facebookseite dieser Zeitung heiß kommentiert wird, hat die AfD-Rathausfraktion eine nachlässige Mitarbeiterführung bei Mattiaqua ausgemacht. weiterlesen…

 

5.1.2017

AKK-Zeitung

AfD-Rathausfraktion fordert Einhaltung der Badeordnung in den Wiesbadener Schwimmbädern

„Das ist nicht in Ordnung, wenn man hier durch die Sch… schwimmen mußte“ zitiert der WK eine Badbesucherin, die trotz des unangenehmen und ekligen Erlebnisses die Häfte des Eintrittspreises bezahlen mußte. Grund für die AfD-Rathausfraktion sich zu äußern. weiterlesen…

 

3.1.2017

Wiesbadenaktuell

AfD und SPD in Wiesbaden beurteilen Absage des Projektes auf dem Taunuskamm unterschiedlich

In Sachen Windkraftanlage auf dem Taunuskamm stehen sich die Fraktionen im Wiesbadener Rathaus weiterhin unversöhnlich gegenüber. Jetzt haben AfD und SPD ihre Haltung noch einmal formuliert. weiterlesen…

 

3.1.2017

AKK-Zeitung

Millionengrab Taunuskamm-Windkraftanlagen

Die AfD-Rathausfraktion begrüßt den ablehnenden Bescheid des Regierungspräsidiums Darmstadt zur geplanten Errichtung von zehn Windkraftanlagen auf dem Taunuskamm. weiterlesen…